Eine Entwicklung


Der Wandel des Gesundheitswesens stellt die Praxisplanung vor vollkommen neue Herausforderungen. Die pure Funktionalität – garniert mit ein paar Farbtupfern – hat ausgedient. In einer Zeit, in der die Patienten selbst entscheiden, wo sie welche Zusatzleistungen buchen, wird die Praxis zum Dienstleister, der seine „Kunden“ umwirbt.

Mit dem Konzept der Wohlfühlpraxis bekommt medizinische Kompetenz eine zweite Dimension. Raumharmonie aus Faktoren wie Praxisstruktur, Farbe, Licht, Klang, Duft und Berührung spricht alle Sinne an. Die Patienten fühlen sich entspannt und in ihrer Gesamtheit angesprochen. Sie kommen gerne wieder und empfehlen Sie weiter.

Dieser ganzheitliche Ansatz beschränkt ärztliches Können nicht auf den engen Rahmen der Kassenleistung. Die Wohlfühlpraxis vermittelt ein Klima, in dem der Patient sinn- und wertvolle Zusatzangebote, Therapieformen und Produkte gerne in Anspruch nimmt und bezahlt, weil er spürt: Das tut mir gut, das bin ich mir wert, das gönne ich mir.